Andrea Henkel

Geburtstag: 10.12.1977

Geburtsort: Ilmenau

Disziplin: Biathlon

Karriereende: 2014

Auszeichnungen: Goldener Ski des DSV, 3x Silbernes Lorbeerblatt und  5x Thüringens Sportlerin des Jahres

Aktuell

Inzwischen ist Andrea selbstständig als Personal Trainerin tätig. Auf Grund ihrer langjährigen Erfahrungen als Leistungssportlerin und vieler breit gefächerten Seminare und Weiterbildungen kann sie ihre Klienten mit den unterschiedlichsten Ausgangssituationen, Zielen, Altersstufen und Trainingszustand im Bereich Fitness und Ernährung betreuen. Ihr Ziel ist es, Menschen für die Bewegung zu motivieren und sie dabei zu unterstützen einen gesunden Lebensstil zu führen.

In Ihrem Vortrag „Meilensteine und Erfahrungen auf meinem Weg zum Erfolg“ spricht sie über viele Eindrücke, die nicht nur im Leben eines Leistungssportlers eine Rolle spielen. Die nachfolgenden Themen sind Inhalt ihrer Vorträge und können bei Wunsch variiert und gezielt auf die Interessen der Auftraggeber angepasst werden.

„Bewegung und Ernährung – Grundbausteine eines langen, glücklichen Lebens“

„Ausdauertraining – effektiv und zielgerichtet“

„Gewichtsmanagement  – Was ist zu beachten für den langfristigen Erfolg“

Meine Partner

Sportsponsoring; Triceps; Sponsor
Sportsponsoring; Triceps; Sponsor

Erfolge

Olympische Spiele

2010
1 x Bronze (Staffel – Vancouver)

2006
1 x Silber (Staffel – Turin)
4. Platz (Einzel – Turin)

2002
2 x Gold (Einzel, Staffel – Salt Lake City)

Weltmeisterschaften  

2000 – 2013
8 x Gold
6 x Silber
2 x Bronze

Weltcup

17 x 1. Platz
19 x 2. Platz
17 x 3. Platz

Gesamtweltcup

2012/13 – 3. Platz

2010/11 – 2. Platz

2007/08 – 3. Platz

2006/07 – 1. Platz

5 Fragen …

Als kleines Kind wollte ich … werden.

Kellnerin

Wenn ich Superkräfte hätte, dann wäre das:

die Fähigkeit, alles mir interessante Wissen wie ein Lexikon aufzusaugen

Der Titel meiner zukünftigen Memoiren lautet:

Aufgeben war nie eine Option

Das will ich unbedingt im Leben noch machen:

meine Familie vergrößern

Wenn ich ein Tier wäre, dann ein/e …

Reh, interessiert, aber auch ein bisschen Scheu und ich renne gerne umher

Meilensteine

2015

Ich bekomme meine Green Card, die mir erlaubt, uneingeschränkt mit Tim in den USA zu bleiben um mir hier etwas Neues aufzubauen.

2014

Meine letzte Saison als Biathletin. Leider nicht mit einer weiteren olympischen Medaille, aber mit einem Weltcupsieg in Antholz und einem tollen Abschluss zu dem sogar viele alte Weggefährten kamen.

Ab nun bin ich eine Burke, Tim und ich heiraten in unserer künftigen Heimat USA.

Auch auf meinem Weg zu meiner „neuen Berufung“ habe ich schon sehr tolle Menschen als Wegbegleiter kennen lernen dürfen. Eginhard Kieß, Premium Personal Trainer, Stephan Müller, Inhaber des GluckerKolleg und Martin Kusch, Gründer Aeroscan®, um nur drei zu nennen. Jeder der genannten unterstützt mich wenn ich Unterstützung benötige und ich kann sie jederzeit mit Fragen bombardieren.

2013

Meine letzte WM Medaille ist Silber im Einzel vor einer atemberaubenden Kulisse in Nove Mesto (CZE).

2012

Ein tolles Erlebnis als Schlussläuferin in der WM Staffel in Ruhpolding mit der deutschen Fahne ins Ziel laufen zu können. Ein sehr beeindruckendes und bleibendes Erlebnis!

2010

Olympische Bronze mit der Staffel in Vancouver und Platz 6 im Einzel

2008

Drei Mal WM Gold in Östersund (SWE)

2007

Doppelweltmeisterin in Antholz (Massenstart und Staffel) und Gewinn des Gesamtweltcups nach einem spannenden Saison-Abschlussrennen.

Zurück zu meinem alten Trainer Gerald Hönig, unter dem ich schon während meiner erfolgreichen Junioren-Jahre trainierte.

2006

Olympisches Silber mit der Staffel in Turin und ein 4. Platz im Einzel

2005

Nach zwei schwierigen Jahren im Sport endlich zurück in der Weltspitze. Weltmeisterin in Hochfilzen und das als Ersatzläuferin. Das Rennen konnte ich nur bestreiten, weil meine langjährige Teamkollegin und Freundin Martina Glagow erkrankt war.

2004

Ich saß mit meinem ehemaligen Trainer Harald Böse vor unserem Hotel in Fort Kent (USA) im Bus und wir beschlossen gemeinsam mein Krafttraining mit Hilfe von Andy Böhme auf ein neues, wesentlich besseres Niveau zu heben. Das half mir nicht nur zurück an die Weltspitze, sondern auch bei meiner Berufswahl, Personal Trainerin zu werden.

2002

Unvergessliche Momente: Doppel-Olympiasiegerin in Salt Lake City (USA)

2000

Martina Glagow kommt ins Team. Ab nun leben wir für die kommenden 10 Jahre in Trainingslagern und Wettkämpfen zu 99% zusammen in einem Zimmer und bauen eine tolle Freundschaft auf.

Erste WM Medaille: Silber mit der Staffel in Oslo

1999

Erste komplette Weltcup-Saison und WM Teilnahme in Kontiolahti (FIN)

Beim Massenstart in Pokljuka (SVN) konnte ich meinen ersten Weltcupsieg feiern

1996

Drei Mal JWM Gold in Kontiolahti (FIN)

Abitur und Wechsel in die Sportfördergruppe der Bundeswehr

1995

JWM Silber mit der Staffel in Andermatt (SUI)

Erster Weltcup-Einsatz in Lillehammer (NOR), am Ende reichte es für Platz 20 im Sprint

1994

Meine ersten JWM Medaillen in Osrblie (SVK)

1991

Schulwechsel an das Sportgymnasium Oberhof