Biathlon-World-Team-Challenge auf Schalke

Mit über 40.000 Zuschauern ist die Biathlon-WTC auf Schalke die größte Biathlon-Veranstaltung der Welt. Erfunden wurde der Team-Wettbewerb in den 90er Jahren von Herbert Fritzenwenger in Ruhpolding. Dessen Initiative war es auch, dass die WTC in 2002 ins Ruhrgebiet umzog und die Veltins-Arena so zum weltweit größten Biathlon-Stadion wurde. Seitdem nimmt die World-Team-Challenge einen festen Platz im Kalender des Biathlon-Zirkus ein. ARD und ZDF übertragen am Ende des Jahres alternierend bis zu zwei Stunden live.

tri:ceps.-Geschäftsführer Andreas Steiniger war in seiner damaligen Funktion auf Schalke maßgeblich daran beteiligt, die Biathlon-WTC zu einem Ganztages-Event zu machen, das Winterdorf zu „erfinden“ und das Rahmenprogramm zu gestalten. Und ebenso, das Sponsoring-Konzept zu entwickeln und umzusetzen.

Heute berät und unterstützt tri:ceps. den Veranstalter bei der Vorbereitung, Organisation und Umsetzung der Biathlon-WTC ebenso wie bei der permanenten Weiterentwicklung, die in 2015 zu einem umfangreichen Relaunch führte. Und auch die Sponsoring-Vermarktung liegt in der Verantwortung von tri:ceps. von der Konzeption bis hin zur Umsetzung, Nachbereitung und Kunden-Betreuung.

Wintersport; Sportsponsoring; Triceps; WTC; Biathlon