Laura Dahlmeier

Geburtstag: 22.08.1993

Geburtsort: Garmisch-Partenkirchen

Disziplin: Biathlon

Verein: SC Partenkirchen

5 Fragen …

Als kleines Kind wollte ich … werden.

Olympiasiegerin oder Hüttenwirtin

Das will ich unbedingt im Leben noch machen:

Eiger Nordwand besteigen, Fallschirmsprung

Der Titel meiner zukünftigen Memoiren lautet:

Der ganz normale Wahnsinn von Laura Dahlmeier 😉

Sport ist für mich …

meine absolute Lebenseinstellung

Das Leben ist eine Torte – Das sind meine Zutaten:

  1. Gute Freunde
  2. Spaß
  3. Gesundheit
  4. Freiheit
  5. Spontanität

Erfolge

Olympische Spiele

2018
2 x Gold (Sprint, Verfolgung – Pyeongchang)
1 x Bronze (Einzel – Pyeongchang)
1 x 4. Platz (Mixed Staffel – Pyeongchang)

2014
11. Platz (Staffel – Sotschi)
13. Platz (Einzel – Sotschi)

Weltmeisterschaften

2017
5 x Gold (Verfolgung, Einzel, Massenstart, Mixed Staffel, Staffel – Hochfilzen)
1 x Silber (Sprint – Hochfilzen)

2016
1 x Gold (Verfolgung – Oslo)
1 x Silber (Massenstart – Oslo)
3 x Bronze (Einzel, Sprint, Staffel – Oslo)

2015
1 x Gold (Staffel – Kontiolahti)
1 x Silber (Verfolgung – Kontiolahti)

Weltcup

Einzel
19 x 1. Platz
15 x 2. Platz
8 x 3. Platz

Staffel
12 x 1. Platz
4 x 2. Platz
3 x 3. Platz

Gesamtweltcup

2017/18 – 4. Platz

2016/17 – 1. Platz

2015/16 – 6. Platz

2014/15 – 8. Platz

2013/14 – 15. Platz

Meine Partner

Sportsponsoring; Triceps; Sponsor
Sportsponsoring; Triceps; Sponsor
Sportsponsoring; Triceps; Sponsor
Sportsponsoring; Triceps; Sponsor
Sportsponsoring; Triceps; Sponsor
Sportsponsoring; Triceps; Sponsor
Sportsponsoring; Triceps; Sponsor
Sportsponsoring; Triceps; Sponsor
Sportsponsoring; Triceps; Sponsor

Meilensteine

2018

Bei den olympischen Spielen in Pyeongchang konnte ich 3 Einzelmedaillen gewinnen. Neben Bronze im Einzel wurde ich Olympiasiegerin in Sprint und Verfolgung. Mit diesem Titel wurde ein Kindheitstraum wahr!

2017

Eine absolute Traumsaison: Gesamtweltcupsieg, 5 x Gold und 1 x Silber bei den Weltmeisterschaften in Hochfilzen. Während der WM erfüllte ich mir einen weiteren Traum: Bei einem Gleitschirmflug in Kitzbühel ging es direkt über die legendäre Streif-Abfahrt.

2016

Gleich 5 Medaillen konnte ich von den Weltmeisterschaften in Oslo mit nach Hause nehmen. Mein persönliches Highlight – die Goldmedaille in der Verfolgung!

2015

Erster Einzel-Weltcupsieg beim Sprint in Nove Mesto

5 Medaillen in 5 Rennen bei den Weltmeisterschaften in Oslo – und als Anerkennung eine Privataudienz bei König Harald V. von Norwegen

Besteigung des Matterhorns, dem schönsten Berg der Welt, gemeinsam mit Miriam Gössner

Auszeichnung „Botschafterin des bayrischen Sports“

2014

Erfüllung eines Kindheitstraums: Teilnahme an den Olympischen Spielen in Sotschi

2013

Verleihung des Bayrischen Sportpreises als „Herausragende Nachwuchssportlerin“ und WinterStar des Bayrischen Fernsehens in der Kategorie „Perspektive“ sowie Auszeichnung als „Juniorsportlerin des Jahres“ der Stiftung Deutsche Sporthilfe

Dreifache Junioren-Weltmeisterin in Obertilliach (Sprint, Einzel und Staffel)

Erster Weltcup-Einsatz beim Sprint in Oslo (7. Platz) und Debüt in der A-Nationalmannschaft bei der WM in Nove Mesto

Erster Weltcup-Sieg in der Staffel

2011

Nach dem Abitur Aufnahme in das Zoll Ski Team und Ausbildung zur Zollwachtmeisterin

2010

Erste Junioren-WM in Nove Mesto und dabei gleich zwei Bronzemedaillen (Verfolgung und Staffel) gewonnen

Drei Goldmedaillen beim European Youth Winterfestival in Liberec (Einzel, Sprint, Mixed Staffel)

2002

Entscheidung für Biathlon, bis dahin galt meine Leidenschaft dem alpinen Skirennlauf

2000

Mit 7 Jahren hielt ich zum ersten Mal ein Biathlongewehr in der Hand