Luise Kummer

Geburtstag: 29.06.1993

Geburtsort: Jena

Disziplin: Biathlon

Verein: SV Eintracht Frankenhain

5 Fragen …

Als kleines Kind wollte ich … werden.

Tierärztin

Das Leben ist eine Torte – Das sind meine Zutaten:

  1. Liebe
  2. Glück
  3. Ehrlichkeit
  4. Ehrgeiz
  5. Selbstverwirklichung

Der Titel meiner zukünftigen Memoiren lautet:

Alles passiert aus einem Grund

3 Dinge, die auf einer einsamen Insel nicht fehlen dürften:

  1. Genug Verpflegung 😉
  2. Sonnenbrille und -creme
  3. Luftmatratze

Wenn ich Superkräfte hätte, dann könnte ich:

Gedanken lesen

Erfolge

Weltmeisterschaften

2015
25. Platz (Einzel – Kontiolahti)

Weltcup

2015/16
1 x 14. Platz (Sprint – Canmore)
1 x 3. Platz (Staffel – Presque Isle)
1 x 7. Platz (Single Mixed Staffel – Canmore)

2014/15
1 x 12. Platz (Verfolgung – Nove Mesto)
1 x 13. Platz (Sprint – Antholz)

IBU Cup

2018/19
1 x 4. Platz (Sprint – Obertilliach)
1 x 5. Platz (Sprint – Idre)
1 x 6. Platz (Mixed Staffel – Ridnaun)
1 x 10. Platz (Verfolgung – Idre)
1 x 13. Platz (Einzel – Obertilliach)
1 x 18. Platz (Verfolgung – Ridnaun)

2017/18
1 x 3. Platz (Mixed Staffel – Lenzerheide)
1 x 5. Platz (Sprint – Brezno-Osrblie)
1 x 6. Platz (Einzel – Arber)
1 x 7. Platz (Sprint – Brezno-Osrblie)
1 x 9. Platz (Single-Mixed Staffel – Obertilliach)
2 x 10. Platz (Single-Mixed Staffel – Sjusjoen, Sprint – Obertilliach)

2015/16
2 x 2. Platz (Staffel – Ridnaun)
1 x 4. Platz (Einzel – Obertilliach)
1 x 4. Platz (Staffel – Martell)

2014/15
1 x 5. Platz (Sprint – Beitostolen)

Europameisterschaften

2016
1 x Gold (Massenstart – Tyumen)
1 x Silber (Single-Mixed Staffel – Tyumen)

Junioren-Weltmeisterschaften

2014
2 x Gold (Einzel, Staffel – Presque Isle)
1 x Silber (Verfolgung – Presque Isle)

Meine Partner

Meilensteine

2019

Karriereende

Manchmal müssen gute Dinge vorbei gehen, damit Bessere folgen können. In diesem Sinne habe ich mich dazu entschieden, meine Karriere als Biathletin zu beenden und dieses wichtige Kapitel meines Lebens hinter mir zu lassen, um ein neues Kapitel beginnen zu können.

2016

Teilnahme an den Europameisterschaften in Tyumen mit 2 Medaillen

2015

Auszeichnung zur „Aufsteigerin des Jahres“ der Thüringer Sporthilfe

2014

Erste Weltcupsaison – Gute Einzelplatzierungen und 2x Sieg mit den Staffeln

2013

Teilnahme an den Junioren-Weltmeisterschaften in Presque Isle – erste internationale Medaillen und somit erster Karrierehöhepunkt

2012

Abitur und Eintritt in die Sportfördergruppe der Bundeswehr Oberhof

2010

Qualifikation zur Teilnahme an der EYOF in Liberec – erstes internationales Rennen

2007

Wechsel nach Oberhof aufs Sportgymnasium

2002

Beginn mit dem Biathlonsport in Frankenhain

Folgejahre: Erste nationale Wettkämpfe