Sarah Schaber

Geburtstag: 08.02.1994

Geburtsort: Isny im Allgäu

Disziplin: Biathlon

Verein: TSV Buchenberg

5 Fragen …

Als kleines Kind wollte ich … werden.

Langlaufprofi wie Evi Sachenbacher-Stehle (Deshalb hatte ich viele Jahre bei Wettkämpfen zwei geflochtene Zöpfe.)

3 Dinge, die auf einer einsamen Insel nicht fehlen dürften:

  1. Trinken/ Essen
  2. Taucherbrille zum Schnorcheln
  3. Helikopter

Das Leben ist eine Torte – Das sind meine Zutaten:

  1. Gesundheit
  2. Familie
  3. Freunde
  4. Spaß
  5. Essen

Der Titel meiner zukünftigen Memoiren lautet:

… eine neue Herausforderung

Das will ich unbedingt im Leben noch machen:

Eine Safaritour

Erfolge

Junioren-Weltmeisterschaften

2014
1 x Gold (Skiathlon – Val di Fiemme)
4. Platz (Staffel – Val di Flemme)

FIS-Rennen

2014/15
1 x 3. Platz (Langlauf – Oberwiesenthal)
3 x 8. Platz (Langlauf – Oberwiesenthal)

2013/14
1 x 8. Platz (Langlauf – Seefeld)
1 x 10. Platz (Langlauf – Saalfelden)

2012/13
1 x 3. Platz (Langlauf – Rohrhardsberg)
3 x Top 10 (Langlauf – Oberwiesenthal, Rohrhardsberg)

2011/12
4 x Top 10 (Langlauf – Oberwiesenthal, Weiler i.d. Bergen)

Deutsche Meisterschaften

2014
1 x Gold (Sprint– Saalfelden)
5. Platz (Sprint – Sulzberg)
7. Platz (10km – Sulzberg)
8. Platz (Sprint – Sulzberg)

Meine Partner

Sportsponsoring; Triceps; Sponsor

Meilensteine

2017

Aufnahme des Fernstudiums Ernährungsberatung

2015

Wechsel zum Biathlon in Mittenwald bei Garmisch: durch erste Schießerfahrungen in der Grundausbildung wuchsen Neugier und Spaß am Schießen, anschließend Schnuppertraining bei Trainer Thomas Schöpf in Garmisch.

2014

Juniorenweltmeisterin im Skiathlon in Val di Fiemme

Sprung in die Sportfördergruppe

2013

Abschluss des Fachabiturs an der Fachoberschule Sonthofen

2010

Wechsel aufs Skiinternat Oberstdorf

2001

Beginn mit dem Langlauftraining im Verein durch Freundinnen in der zweiten Klasse. Zuvor ging es Zuhause mit Papa und Mama auf die Hausloipe.

Bei meinem ersten Langlaufrennen erzielte ich den 2. Platz, der mich zur Teilnahme an vielen weiteren Wettkämpfen motivierte.